und
601
Spenden bisher
41.270 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Der Rohbau unseres neuen Hundehauses nimmt langsam Gestalt an. Bis unsere Vierbeiner einziehen können ist es aber noch ein weiter Weg. 
 
Warum müssen wir neue Hundeunterkünfte bauen?
 
Nach einer Besichtigung unserer Hundehäuser durch die Kreisverwaltungsbehörde im September 2015 wurden vor allem die Quarantäneunterkünfte für Hunde beanstandet.

Die Auflage: Es muss zeitnah Abhilfe geschaffen werden.

Unsere bisherigen Hundeunterkünfte stammen aus den fünfziger Jahren und sind ständig überfüllt. Sie entsprechen nicht mehr den heutigen Tierhaltungs- und Seuchenschutzverordnungen.

Die ersten Bauarbeiten auf dem insgesamt 9.350 m² großen Baugelände begannen im Dezember 2017. Mit einer Geschossfläche von rund 2.285 m² entsteht der Neubau auf unserem Tierheimgelände für rund 60 Hunde aller Altersgruppen, unterschiedlichster Herkunft und Aufnahmegründen.

Was kommt auf uns zu?

Für Hunde mit Quarantäneauflagen müssen spezielle bauliche sowie ausstattungsmäßige Anforderungen erfüllt werden, die teilweise höchst kostenintensiv sind.

Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 5,5 Millionen Euro. 

Dank eurer Unterstützung wurde der Rohbau Ende des Sommers 2018 fertig gestellt und wenn alles wie geplant weiterläuft, können wir die beiden Neubauten Ende diesen Jahres eröffnen. Bis dahin hoffen wir auf weitere Tierfreunde, die uns mit einer Spende unterstützen. Die spezielle Inneneinrichtung ist jetzt eine große Herausforderung.

Bitte helft uns mit einem symbolischen „Hunde-Hilfe-Baustein", im Wert von 25, 50 oder 80 Euro. Natürlich sind wir auch für jeden anderen Spendenbetrag im Namen unserer Schützlinge überaus dankbar! 

Projektort: Riemer Str. 270, München, Deutschland

Ansprechpartner:

E. Grigore

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden