und
21
Menschen haben
bereits gespendet
3.334 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Deine Spende ist steuerlich absetzbar

100 % werden weitergespendet

Lachen, Freude, ganz viel Spaß und vor allem Abwechslung: Das bringt der „Zeit des Lachens e.V.“ den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und dem Klinikpersonal in bundesdeutschen Kinderkliniken. Initiiert wurde die Aktion in 2006 von einem Industrieunternehmen, nach einem Konzept der Münchner Agentur COMMUNICATION Presse und PR. Prominente Unterstützung erfährt das Projekt durch viele Künstler, Sportler und andere Freunde des Vereins.

Im Mai 2009 wurde die Initiative in einen gemeinnützigen Verein überführt, um die gute Idee langfristig auf eine breitere Basis zu stellen. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Einrichtungen zu bringen, in denen es nur selten etwas zu Lachen gibt: in Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen oder Pflegeheime. Ziel ist es, allen Beteiligten einen “Tag des Lachens” zu schenken.

Mit unseren Künstlern, Sportlern und Freunden besuchen wir vormittags die Kinder in ihren Krankenzimmern. Dabei erzählen wir Geschichten, zaubern, staunen über die Sportprofis und lachen über den Clown. Am Nachmittag gibt es ein Programm, für alle Kinder, die ihre Betten verlassen können und für deren Angehörige und Freunde. Meist treffen wir uns im Eingangsbereich der Klinik oder einem großzügigem Gemeinschaftsraum, der genügend Platz bietet, um gemeinsam Musik zu machen, zu tanzen, zu zaubern und natürlich auch den Geschichten von Vicky Eberle zuzuhören, die mit eigens hergestellten Handpuppen die Geschichten „Vom Tag als das Lachen verschwunden war“ erzählt. 

Der Grundgedanke des Vereins „Zeit des Lachens e.V.“ ist Nachhaltigkeit: Was an einem “Tag des Lachens” in den Kliniken und anderen Einrichtungen vermittelt wird, soll langfristig positiv in den Klinikalltag hineinwirken. Gemeinsames Lachen verbindet und es werden Kontakte geknüpft, die langfristig positive Impulse setzen.

Dass Lachen gesund ist, ist allgemein bekannt. Und obwohl die positive Wirkung auf Gesundheit und Gesamtbefinden seit jeher sprichwörtlich ist, beschäftigen sich Humanmedizin, Neurologie und Biologie erst seit einigen Jahren mit diesem Phänomen. Folgende Erkenntnisse gelten mittlerweile als naturwissenschaftlich gesichert: Lachen aktiviert einige Parameter des Immunsystems, es aktiviert in unserem Gehirn körpereigene Glücksbotenstoffe und lindert Schmerz. Weil intensives Lachen auch entspannt und entstresst, ist Lachyoga eine ideale Mentaltechnik zur Verbesserung des Arbeitsklimas in der Klinik. In Bombay entwickelte der Arzt Dr. Madan Kataria aus Atemtechniken des klassischen Hatha-Yogas das moderne Lachyoga, welches mittlerweile auch therapeutisch eingesetzt wird. Die Methode kann Heilungsprozesse bei physischen wie psychischen Krankheitsbildern unterstützen.

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten „Tag des Lachens“, an dem wir den Kindern, den Angehörigen und dem Personal ein Lächeln auf die Gesichter zaubern können. 

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diesen Tag möglich zu machen! 
Projektort: Rollenhagenstraße 56, 80739 München, Deutschland
Fill 100x100 original ja for openbc

Ansprechpartner:

J. Althaller

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden